Sven Kohlmeier: In Kaulsdorf Sprint an Ampel nicht mehr nötig

AmpelSven Kohlmeier hat sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass die Grünphase des Ampelübergangs am S-Bahnhof Kaulsdorf an der Ecke Heinrich-Grüber-Straße/ Bauerwitzer Weg verlängert wurde. Die Grünphasen der Fußgängerampel Heinrich-Grüber-Straße/Bauerwitzer Weg waren in der Vergangenheit mit 6 Sekunden sehr knapp bemessen und es gab immer wieder unschöne Situationen zwischen Fußgängern und Autofahrern, die vor allem aus der Bausdorfstraße kamen. Zahlreiche Beschwerden erreichten Sven Kohlmeier über sein Bürgerbüro.
Besonders wichtig ist die Verlängerung der Grünphase für die vielen Besucher des Ärztehauses in unmittelbarer Nähe des Überganges. Für viele war die Überquerung schwierig, da nicht nur die Autos der Heinrich-Grüber-Straße zu beachten waren, sondern auch die anfahrenden Autos aus der Bausdorfstraße. Unter anderen war das „Weg“-hupen von Überquerenden und eine nicht gerade freundliche Handsprache unschöne Aspekte der viel zu kurzen Ampelschaltzeit.
Auch der Hinweis von Sven Kohlmeier zum Anbringung einer „Achtung-Fußgänger-Leuchte/Schutzblinker“ am Fußgängerüberweg für die bessere Sichtbarkeit für die anfahrenden Autos aus der Bausdorfstraße wurde umgesetzt.

Sven Kohlmeier dazu: „In der alten Grünphase von nur 6 Sekunden über die Heinrich-Grüber-Straße zu gehen war sogar für sportliche Menschen unmöglich. Nun wurde die Grünphase auf bis zu 15 Sekunden mehr als verdoppelt. Die ‚Achtung-Fußgänger’-Blink-Ampel wird für noch mehr Sicherheit beim Überqueren der Straße führen. Was mit Bürgeranliegen anfing ist nun erfolgreich verwirklicht worden. Darüber freue ich mich.“