SPD-Fraktion in der BVV Marzahn-Hellersdorf fordert einen Rad- und Fußweg für die Heinrich-Grüber-Straße

Ein aktueller Antrag der SPD-Fraktion fordert das Bezirksamt auf, sich beim Senat für die Schaffung eines modernen und sicheren Radweges in der Heinrich-Grüber-Straße einzusetzen.

Aktuell besteht in der Heinrich-Grüber-Straße nur vereinzelt die Möglichkeit für Fahrradfahrer/-innen einen Radweg zu nutzen. Diese Radwege sind marode und unsicher. An anderen Stellen verfügt die Straße über keinen Radweg und nur sehr schmale Fußwege. Tempo 50 und parkende Autos erschweren die Sicht für Verkehrsteilnehmer/-innen zusätzlich.

„An vielen Stellen im Bezirk ist das Fahrradfahren eine gefährliche Angelegenheit. In Gesprächen mit dem ADFC wird deutlich, dass in der Heinrich-Grüber-Straße ein besonders hoher Handlungsbedarf besteht. Das Bezirksamt muss hier handeln.“ so Marlitt Köhnke, standtentwicklungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.