Verzögerung bei der Sanierung des Schwimmbades am Helene-Weigel-Platz

SPD Marzahn-Hellersdorf bedauert die Verzögerung bei der Sanierung des Schwimmbades am Helene-Weigel-Platz

Die Sanierungsarbeiten in der Schwimmhalle am Helene-Weigel-Platz werden länger als geplant andauern. Nachdem die Bauzeit bereits auf Ende März 2020 verschoben wurde, rechnen die Berliner Bäder-Betriebe mit einer Fertigstellung nun nicht mehr vor Ende des Jahres. Grund ist der schlechte Zustand des Beckenbetons, der zum Beginn der Bauarbeiten so nicht erkennbar war. Die Bodenplatte muss neu gegossen werden.

Die Kreisvorsitzende der SPD Marzahn-Hellersdorf Iris Spranger, MdA kommentiert dies: „Ich bedaure es sehr zu hören, dass sich die Wiedereröffnung der Schwimmhalle erneut verzögert. Auch wenn der Grund nachvollziehbar ist, ist es für die Nutzenden eine ernüchternde Nachricht. Wir, die SPD Marzahn-Hellersdorf, werden gemeinsam mit unserem Stadtrat Gordon Lemm dranbleiben, damit es möglichst keine weiteren Verzögerungen gibt. Die Schwimmhalle wird dringend gebraucht.“