ThemenWirtschaft und Arbeit


Die AG Selbständige in Marzahn-Hellersdorf

Marzahn-Hellersdorf verfügt über das größte zusammenhängende Gewerbegebiet Berlins. Die wichtigsten größeren Unternehmen des Stadtbezirks sind Alba AG, Harry-Brot GmbH, Inventux Solar AG, Knorr-Bremse AG, Niels Werkzeugmaschinen GmbH (Quelle: de.wikipedia.org)

Die Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen in der SPD Marzahn-Hellersdorf (kurz AGS) befasst sich mit allen Fragen, die Unternehmer, Selbständige und Freiberufler betreffen, egal ob Kleinstunternehmen, Mittelstand oder Großunternehmen als Arbeitgeber.

Wir arbeiten eng mit dem Wirtschaftsausschuss der BVV Marzahn-Hellersdorf, dem Marzahn-Hellersdorfer Wirschaftskreis e.V. und weiterer Organisationen der Wirtschaft, sowie der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen zusammen. Ferner natürlich auch mit dem Landesverband Berlin der AGS.

Die AGS ist eine Arbeitsgemeinschaft der SPD. Alle Mitglieder sind Sozialdemokraten. Wir freuen uns aber natürlich auch über parteilose Gäste, die mit ihren Fragen und Ideen an uns herantreten.

Die AGS Marzahn-Hellersdorf tagt zweimonatlich Im Restaurant zur Grünen Aue, Köpenicker Str. 189-191, 12683 Berlin. Tel. 030 5143644. Den Tagungsplan finden Sie rechts unter Termine.


Sonntag 15. November 2015


Starke Wirtschaft für unseren Bezirk

Das haben wir erreicht

Der Wirtschaftsstandort Marzahn-Hellersdorf hat in den vergangenen Jahren steigende Anerkennung gefunden. Das gilt für die große Zahl von kleinen und mittelständischen Unternehmen ebenso wie die Ansiedlungen von Unternehmen der Gesundheitswirtschaft, u.a. UKB, Vivantes und in Helle Mitte. Das Gewerbegebiet in der Wolfener Straße, der Business Park an der B1/B5, die attraktiven Einkaufzentren, die Wohnungsbaugesellschaften, Dienstleistungsbetriebe und die erfreulich steigende Zahl von Touristen sind weitere Fakten der positiven Wirtschaftsentwicklung im Bezirk. Neue Ideen für lokale Partnerschaften und Beschäftigung, wie der vom Bürgermeister entwickelte Masterplan für Jugendliche, haben leistungsfähige Netzwerke geschaffen, um neue Chancen für Unternehmen und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zu ermöglichen. Das alles bildete die Voraussetzungen, dass die Arbeitslosigkeit im Bezirk im Vergleich mit den anderen Berliner Bezirken stark gesunken ist.

Unsere Vision

Eine starke Wirtschaft ist die Grundlage für soziale Sicherheit, hohe Beschäftigung und erfolgreiche Integration. Deswegen ist es unser Anspruch, mit einer aktiven und nachhaltigen Politik vor Ort den Wirtschaftsstandort als wichtigen Teil der Berliner Wirtschaft weiter voranbringen. Mit dem Stadtentwicklungskonzept 2030 wurden die langfristigen Strategien für die Wirtschaftspolitik und die Stadtentwicklung festgelegt. Europäische Fördermittel sind von großer Bedeutung für die weitere Entwicklung. Die weitere Entwicklung der Unternehmen funktioniert nur mit einem Ausbau der Anbindungen innerhalb Berlins und mit dem Umland sowie mit einem leistungsfähigen öffentlichen Nahverkehr.